Umbrechen/Umfließen von Text

Mit den Umbruchoptionen bestimmen Sie, wie Rahmentext um Objekte fließt – zum Beispiel platzierte Bilder, Bilderrahmen, Formen oder auch andere Textrahmen. Sie können ebenfalls die Umbruchkontur um Ihre Objekte bearbeiten, um den Umbruch genau zu skalieren.

Umbrechen/Umfließen von Text

Der Textumbruch greift immer dann, wenn Objekte einen Rahmentext vollständig oder teilweise überlappen. In Affinity Publisher stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, die Textumbrüche zu bestimmen.

Einstellungen für Textumbruch einblenden Umbrechen von Text:
  1. Wählen Sie das Objekt aus, um das der Rahmentext fließen soll.
  2. Wählen Sie in der Symbolleiste die Option Einstellungen für Textumbruch einblenden aus.
  3. Legen Sie in dem Dialogfeld eine der folgenden Optionen für den Umbruchstil fest:
    • Ohne: Der Text fließt nicht um das Objekt.
    • Springen: Der Text wird über und unter dem Objekt platziert.
    • Quadrat: Der Text fließt um ein Rechteck, das als Begrenzung für das Objekt fungiert.
    • Eng: Der Text fließt in geringem Abstand außen an der Umrisslinie des Objekts entlang.
    • Innen: Der Text fließt in geringem Abstand innen an der Umrisslinie des Objekts entlang.
    • Kante: Der Text fließt nicht über die Kanten des Objekts.
  4. Für die Stilvarianten "Quadrat" und "Eng" können Sie mit Umfließen festlegen, ob beide Seiten oder nur die größte Seite des Textblocks das Objekt umfließen sollen.
  5. Mit den Optionen unter Abstand vom Text können Sie den "Puffer" zwischen Objektkante und Text genau festlegen.
Umbruchkontur bearbeiten Bearbeiten der Umbruchkontur:
  1. Wählen Sie das Objekt aus, dessen Umbruchkontur Sie bearbeiten möchten.
  2. Wählen Sie in der Symbolleiste die Option Umbruchkontur bearbeiten aus.
  3. Passen Sie mit dem nun aktivierten Knotenwerkzeug die Kontur durch Verschieben der Knoten (und ihrer Griffpaare) an.
Umbruchkontur zurücksetzen Zurücksetzen der Umbruchkontur:

SIEHE AUCH: